Einleitung zur Unternehmenspacht

Unternehmenspacht  in der Schweiz – ein Überblick:

Pacht

Die Pacht ist die im Pachtvertrag vereinbarte Überlassung einer nutzbaren Sache resp. eines nutzbaren Rechtes, gegen Zahlung eines Entgelts (des Pachtzinses) während einer gewissen Zeit (Dauerschuldverhältnis).

Unternehmenspacht

Unternehmenspacht ist ein Dauerschuldverhältnis, wonach der Verpächter dem Pächter gegen Entgelt ein Unternehmen zum Gebrauch sowie Bezug der Erträge überlässt.

Verbreitung der Unternehmenspacht in der Schweiz

Das Institut der Unternehmenspacht ist in der Schweiz eher unbekannt. Es gibt auch sehr wenige Gerichtsentscheide dazu. In BGE 131 III 257 hatte sich das Bundesgericht mit der Pacht eines Gartenbaugeschäftes auseinanderzusetzen.

Am meisten vertreten sind Pachtverträge in den Bereichen Gastronomie und Landwirtschaft.

» Informationen zur Landwirtschaftlichen Pacht

Demgegenüber verfügt Frankreich über ein eigenes Gesetz zur Unternehmenspacht.

Hier erhalten Sie grundlegende Informationen zur Pacht eines Unternehmens in der Schweiz.